Hintergrund 2

Die Rote Liste – Gefährdete Arten in der Schweiz

Die Roten Listen, die auf weltweiter, nationaler und regionaler Ebene aufgestellt werden, haben das Ziel, die gegenwärtige Gefährdungssituation der Arten darzustellen, und müssen daher regelmässig aktualisiert werden. Sie sind ein unentbehrliches Werkzeug für die Naturschutz Verantwortlichen und stellen für die öffentlichen Behörden neben den Gesetzen eine wichtige Entscheidungshilfe dar. Die neue Rote Liste der Gefässpflanzen der Schweiz (2016) wurde von Info Flora gemäss den Richtlinien der IUCN und im Auftrag des BAFU nach 14 Jahren revidiert. Sie ersetzt damit die Ausgabe 2002. Von den 2613 bewerteten Arten und Unterarten (Taxa) gelten 55 als ausgestorben oder verschollen und 111 als vom Aussterben bedroht. 197 Taxa werden als stark gefährdet und 362 als verletzlich eingestuft. Dazu kommen 415 Taxa, die als potenziell gefährdet gelten.

Weitere Informationen zur Roten Liste finden Sie auf der Webiste von Info Flora.
Hier können Sie die aktualisierte Rote Liste herunterladen.