← Alle Pflanzen

Eryngium alpinum

Alpen-Mannstreu

Der Alpen-Mannstreu ist eine bekannte sagenumwobene Pflanze. Sie gilt als Symbol der Alpen, und es werden ihr aphrodisische Kräfte nachgesagt: Der unters Laken gelegte Blütenstand soll den Mann wach halten, damit er sich um die Frau bemüht. Die mehrjährige Pflanze wird bis 70 cm hoch. Die amethystblauen Hüllblätter bilden einen attraktiven Schauapparat. Der Alpen-Mannstreu besiedelt Hochstaudenfluren und Wildheuplanken. In der Schweiz kommt die verletzliche Art in mehreren isolierten Gebieten vor, insbesondere in den Voralpen. Früher wurde sie intensiv gesammelt und ist empfindlich gegenüber Schnitt und Frass. Das Alpinum Schatzalp verfügt über alte Bestände der Gattung und kann Jungpflanzen kultivieren, die für eine Wiederansiedlung geeignet sind.