← Alle Pflanzen

Adonis flammea

Feuerrotes Blutströpfchen

Als einjährige Pflanze keimen die Samen des Feuerroten Blutströpfchens im Herbst oder im folgenden Frühjahr. Es wird rund 50 cm hoch. Die zierliche Pflanze hat fein fiederteilige Blätter und ist am Grunde des Stängels weich behaart. Die Blüten leuchten scharlach- bis blutrot. Die wärmeliebende Art ist ein Kalkzeiger und besiedelt Getreidefelder oder Ödland. In der Schweiz kommt sie fast nur im Wallis vor. Hier beschränkt sich das aktuelle Vorkommen auf einzelne Orte, an denen extensiver Getreidebau mit naturschützerischer Zielsetzung praktiziert wird oder allenfalls auf kleine Restbestände auf ehemaligen Getreideäckern. Ohne Projekte zum Getreideanbau, wie beispielsweise im Sortengarten, bei denen der Schutz solcher Arten im Vordergrund steht, würde das Feuerrote Blutströpfchen wohl verschwinden.

Rote Liste National stark gefährdet

Allgemeine Verbreitung südeuropäisch, westasiatisch

Blütezeit Mai bis Juli

Garten Sortengarten Erschmatt