← Alle Pflanzen

Marsilea quadrifolia

Kleefarn

Die Blätter des Kleefarns ähneln einem vierblättrigen Kleeblatt. Er wird bis 15 cm hoch oder schwimmt mit der Blattspreite auf der Wasseroberfläche. Die Sporenstände weisen eine bohnenartige Form auf und sitzen an 1 bis 2 cm langen Stielen. Der Kleefarn besiedelt Sümpfe, Teiche und Fluss-Altarme in milden Lagen. Er war in der Schweiz wohl nie besonders häufig, doch trat er immerhin an sumpfigen Stellen sporadisch auf. Im Tessin wurde er 2005 im Magadino-Delta nach mehr als 100 Jahren wiederentdeckt. Von diesen Pflanzen wurden einige im Botanischen Garten auf den Brissago-Inseln in Kultur genommen. 2016 wurden die ersten ungefähr 100 Pflänzchen im Magadino-Delta wieder ausgepflanzt, um die dortige Population zu stärken.

Jardin Suisse übernimmt das Patronat für besonders gefährdete Pflanzenarten.