← Alle Pflanzen

Gentiana cruciata

Kreuzblättriger Enzian

Das von der Kantonalen Naturschutzfachstelle initiierte Projekt gilt nicht nur dem Kreuzblättrigen Enzian, sondern auch dem Kreuzenzian-Ameisenbläuling, einer gefährdeten Schmetterlingsart. Die bis 40 cm hohe Pflanze mit den kreuzgegenständigen Blättern blüht violettblau und gedeiht in Trockenwiesen. Der Schmetterling legt seine Eier ausschliesslich auf diese Pflanze und die Raupen ernähren sich von ihr. Im Spätsommer fallen die Raupen zu Boden und werden von der Knotenameise eingesammelt, in deren Bau getragen und als Brutparasiten gefüttert. Der Schmetterling ist für seine Entwicklung vollständig auf den Kreuzblättrigen Enzian angewiesen. Im Botanischen Garten wurden seit 2015 Samen ausgesät und davon 650 Pflanzen kultiviert. 2016 wurden im Berner Jura rund 560 Individuen ausgepflanzt.