← Alle Pflanzen

Narcissus radiiflorus

Weisse Berg-Narzisse

Die Weisse Berg-Narzisse wird bis 40 cm hoch und besitzt lineale, fleischige Blätter. Auf dem geraden Stängel sitzt eine einzige Blüte mit sechs weissen Blütenzipfeln und einer kleineren gelben Nebenkrone. Die Pflanze wächst bevorzugt in nährstoffreichen, frischen Bergwiesen und bildet als Überdauerungsorgan grosse Knollen aus. In der Schweiz gedeiht sie vor allem in den westlichen Voralpen und im Jura. In der Gemeinde Haute-Ajoie kam sie früher zu Zehntausenden in den Weiden vor. Anfang der 1990er-Jahre war sie jedoch aufgrund von zu intensiver Beweidung und übermässigem Pflücken fast gänzlich verschwunden – die Leute kamen in vollen Bussen, um sie zu pflücken! Im 2015 vermehrte der Botanische Garten die bedrohte Art aus gesammelten Samen, um sie später wieder auszusiedeln.