← Alle Pflanzen

Anagallis tenella

Zarter Gauchheil

Der Zarte Gauchheil ist eine ausdauernde, krautige Pflanze der Flachmoore und vernässten Wiesen und Weiden. Sie wächst kriechend dicht auf dem Boden mit fadenförmigen Stängeln und rundlichen, gegenständigen Blättern. Die kleinen, aufrechten Blüten sind zartrosa gefärbt mit einer feinen dunkleren Aderung. Sie fruchten als kleine, bis 4 mm grosse, rundliche Kapseln. Die Bestände sind wegen des Verlustes an Feuchtgebieten dramatisch zurückgegangen. Der Zarte Gauchheil benötigt viel Licht und ein gemässigtes Klima, er erträgt weder Trockenheit noch zu grosse Konkurrenz. In der Schweiz kommt er nur im Kanton Waadt vor, wo die letzten natürlichen Populationen ohne menschliche Eingriffe kaum mehr überleben könnten.

Sponsor_Jardi-Suisse_JS_55_SWJardin Suisse übernimmt das Patronat für besonders gefährdete Pflanzenarten.

Rote Liste National vom Aussterben bedroht

Allgemeine Verbreitung westeuropäisch, mediterran

Blütezeit Mai bis Juni

Garten Botanischer Garten Lausanne