Neophyten

Paulowina Tomentosa
Blauglockenbaum

Der aus China stammende Blauglockenbaum wurde 1834 als Ziergehölz nach Europa eingeführt. Die sommergrüne Pflanze erreicht eine Höhe von 20 m und ein Alter von über 100 Jahren. Nebst den imposanten, herzförmigen Blättern sind die duftenden, lilafarbenen, 4 bis 7 cm grossen, glockenförmigen Blüten charakteristisch. Sie erscheinen zwischen April und Mai, noch vor dem Laubaustrieb. Die zugespitzten, verholzten Kapselfrüchte enthalten rund 1200 flugfähige Samen und öffnen sich im Winter bei trockenem und sonnigem Wetter.

Dank ihrer Schnellwüchsigkeit und den unzähligen Samen kann sich die lichtbedürftige Art an Pionierstandorten und in lichten Wäldern rasch ausbreiten. Dabei beschatten ihre Blätter andere Pflanzen und hemmen deren Wachstum. Der Blauglockenbaum bevorzugt wärmere Regionen und übersteht sommerliche Trockenperioden unbeschadet, daher wird er vom Klimawandel profitieren und sich weiter ausbreiten.

PFLANZENFAMILIE
Blauglockenbaumgewächse | Paulowniaceae
Invasive Neophyten in der Schweiz

Heimat: China
Index: Beobachtungsliste

tripadvisor flickr americanexpress bandcamp basecamp behance bigcartel bitbucket blogger codepen compropago digg dribbble dropbox ello etsy eventbrite evernote facebook feedly github gitlab goodreads googleplus instagram kickstarter lastfm line linkedin mailchimp mastercard medium meetup messenger mixcloud paypal periscope pinterest quora reddit rss runkeeper shopify signal sinaweibo skype slack snapchat soundcloud sourceforge spotify stackoverflow stripe stumbleupon trello tumblr twitch twitter uber vimeo vine visa vsco wechat whatsapp wheniwork wordpress xero xing yelp youtube zerply zillow px aboutme airbnb amazon pencil envelope bubble magnifier cross menu arrow-up arrow-down arrow-left arrow-right envelope-o caret-down caret-up caret-left caret-right