Pflanzen

Fraxinus Ornus
Manna-Esche

Ihren Namen verdankt die Manna-Esche dem zuckerhaltigen Saft, der aus angeritzten Zweigen austritt und schnell härtet. Dieses Manna wird als mildes Abführmittel verwendet. Das natürliche Verbreitungsgebiet der Manna-Esche liegt im östlichen Mittelmeergebiet, wo sie bis 25 m hoch und in seltenen Fällen 100 Jahre alt wird. Auch in der Schweiz ist sie heimisch. Hier besiedelt sie buschige Hänge im südlichen Tessin und wird als Charakterart der Hopfenbuchenwälder bis 10 m gross.

Die Manna-Esche ist eine Gewinnerin des Klimawandels. Ihr Verbreitungsgebiet wird sich leicht ausdehnen, einerseits im Tessin, aber auch an warmen Stellen nördlich der Alpen. Zudem gilt sie als geeigneter Strassenbaum. Sie ist hitze- und trockenheitsresistent, hat eine hohe Frosttoleranz und scheint in Bezug auf das Eschentriebsterben wenig anfällig zu sein. Zudem präsentiert sie zwischen April und Juni ihre dekorative, angenehm duftende, weisse Blütenpracht.

Pflanzenfamilie
Ölbaumgewächse I Oleaceae
Illustration: Köhler’s Medizinal-Pflanzen (1887, 1897)
WÄCHST IN FOLGENDEN GÄRTEN

Aubonne | Basel | Bern | Champex-Lac | Fribourg | Genève | Isole di Brissago | Lausanne | St. Gallen | Zürich

Übersicht Gärten

Übersicht Pflanzen

Übersicht Veranstaltungen

tripadvisor flickr americanexpress bandcamp basecamp behance bigcartel bitbucket blogger codepen compropago digg dribbble dropbox ello etsy eventbrite evernote facebook feedly github gitlab goodreads googleplus instagram kickstarter lastfm line linkedin mailchimp mastercard medium meetup messenger mixcloud paypal periscope pinterest quora reddit rss runkeeper shopify signal sinaweibo skype slack snapchat soundcloud sourceforge spotify stackoverflow stripe stumbleupon trello tumblr twitch twitter uber vimeo vine visa vsco wechat whatsapp wheniwork wordpress xero xing yelp youtube zerply zillow px aboutme airbnb amazon pencil envelope bubble magnifier cross menu arrow-up arrow-down arrow-left arrow-right envelope-o caret-down caret-up caret-left caret-right